Geschichte

Signalstationen an der Küste.

historie2Schon seit Jahrhunderten gibt es entlang der niederländischen Küste Signalstationen. Seit dem 16. Jahrhundert gab es auf hohen Dünenspitzen oder – wie in Zeeland – auf Kirchtürmen Aussichtsposten. Oftmals dienten sie als Leuchtfeuer für die Fischer entlang der Küste. Manchmal auch zum Warnen von Küstenbewohnern für Angriffe aus dem Meer. Zwischen 1799 und 1813 waren diese Signalstationen mit Kusttelegrafen oder Semaphoren ausgestattet. Ein Signalsystem das bei einem Angriff vom Meer aus mit visuellen Signalen Berichte senden konnte. In IJmuiden war die Signalaufstellung zusammen mit dem kleinen und dem großen Leuchtturm, die zusammen eine Lichtlinie für den Hafen formten, die Hauptkommunikation der Schiffart.

Durch die modernen Kommunikationsmittel ist die Signalaufstellung in IJmuiden vor ein paar Jahren überflüssig geworden, und sind aus Sicherheitsgründen die Signalleuchten von der Station entfernt worden. Die Station selbst ist für die Nachwelt erhalten.

seinpoststelling-geschiedenishistorie1historie5

historie4

historie3

Open chat
1
Vragen?
Goedemiddag, hoe kunnen we je helpen?